So nehmen Sie Ihr Auto in Betrieb

  1. Bei Übernahme eines unserer Fahrzeuge halten Sie zum Öffnen einfach Ihre DriveCard an das Lesegerät in der Windschutzscheibe. Danach können Sie das Fahrzeug jederzeit mit dem Fahrzeugschlüssel öffnen und wieder verschließen. Den Fahrzeugschlüssel finden Sie im Handschuhfach.
  2. Bitte prüfen Sie immer vor Fahrtantritt, ob Fahrzeugmängel vorhanden sind. Falls ja, tragen Sie diese bitte in die im Bordbuch befindliche Schadenliste ein. Das Bordbuch befindet sich in der Ablage der Beifahrertüre. Bitte melden Sie Schäden zusätzlich immer telefonisch (0211 / 74 96 68 10) bei der Servicezentrale.
  3. Bei Fahrtende stellen Sie das Fahrzeug wieder an dem Stellplatz ab, an dem Sie es übernommen haben und stecken den Fahrzeugschlüssel wieder in die Schlüsselvorrichtung im Handschuhfach. Zum Verschließen des Autos halten Sie einfach Ihre DriveCard an das Lesegerät in der Windschutzscheibe.
  4. Falls Sie während der Fahrt die Buchung verlängern möchten oder Sie absehen können, dass Sie sich verspäten, kontaktieren Sie bitte während der Buchung telefonisch (0211 / 74 96 68 10) die Servicezentrale. Nur so können zusätzliche Kosten vermieden und der Nachnutzer entsprechend informiert werden.
  5. Die Entgelte zur Nutzung des Fahrzeugs entnehmen Sie bitte der aktuell gültigen Preisliste. Bei Fahrten mit Flinkster und anderen CarSharing-Firmen gelten ab November 2016 auch Ihre gewohnten Drive-Tarife.

Besonderheiten bei der Einfahrt in Stationen mit gesicherter Zufahrt

Einige unserer Fahrzeuge befinden sich an Stationen, wie z. B. im Parkhaus, deren Zufahrten mit einer Schranke oder einem Tor gesichert sind.

Damit Sie die Schranke oder das Tor öffnen können, verfügt das Fahrzeug über eine sogenannte „Dauerparkkarte“, die Sie entweder im Bordbuch, in der Mittelkonsole oder hinter der Sonnenblende finden.

Bitte beachten Sie folgendes bei der Fahrzeugrückgabe:

Ziehen Sie bei Einfahrt in die Station bitte kein Parkticket, sondern benutzen Sie unbedingt die „Dauerparkkarte“.

Da „Dauerparkkarten“ einem genauen Ein- und Ausfahrrhythmus unterliegen, würde dieser durch ein Parkticket unterbrochen. Der nachfolgende Kunde könnte die „Dauerparkkarte“ nun nicht mehr für die Ausfahrt nutzen und müsste eine kostenpflichtige Öffnung beantragen. Die Kosten hierfür müssen dem Verursacher in Rechnung gestellt werden.

Lassen Sie die „Dauerparkkarte“ an der entsprechenden Ein- oder Ausfahrtschranke kurz am Automaten einlesen und deponieren Sie sie nach Gebrauch wieder dort, wo Sie sie vorgefunden haben und der nachfolgende Nutzer sie auch wiederfindet.

Sollten Sie Ihr Fahrzeug aufgrund eines Fremdparkers nicht an der Station zurückgeben können, informieren Sie bitte umgehend die Servicezentrale (0211 / 74 96 68 10) über den Standort des Fahrzeuges. Bitte ziehen Sie in diesem Fall ein Parkticket, welches wir Ihnen gerne erstatten. Bitte nutzen Sie niemals einen Behinderten-Parkplatz, da hier kurzfristig mit einem Abschleppvorgang zu rechnen ist.

Partner und Kooperationen